Ripple Chief prognostiziert großen Erfolg für Bitcoin- (BTC) und Kryptomärkte – hier ist der Grund dafür

Brad Garlinghouse, CEO von Ripple, sagt, dass der aktuelle Stand der Weltwirtschaft Bitcoin und die gesamten Kryptomärkte in eine erstklassige Position bringt, um sich zu erholen.

In einem kürzlich auf YouTube veröffentlichten virtuellen Treffen erwartet Garlinghouse, dass sich Konjunkturmaßnahmen in den USA und im Ausland in Zukunft negativ auf den US-Dollar auswirken werden

„Ich denke, der staatliche Anreiz liegt jetzt allein in den USA bei etwa 3 Billionen US-Dollar. Ich gehe davon aus, dass es hier weiter wachsen wird, und ich denke, dass es, obwohl es wahrscheinlich notwendig ist, um eine noch größere makroökonomische Katastrophe zu verhindern, definitiv Auswirkungen auf die Zukunft haben wird.

Ich glaube, dies wird zur Abwertung der Fiat-Währungen führen. Und Sie sehen das bereits in einigen Schwellenländern, in denen sich die Wechselkurse zu verschieben begonnen haben. Aber auch hier in den USA ist das ein Faktor. “

Laut Garlinghouse werden BTC und die Kryptomärkte insgesamt wahrscheinlich von der globalen Wirtschaftskrise profitieren, genau wie Gold nach der Finanzkrise von 2008.

Derivatekontrakte bei Bitcoin Revolution

„Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Bitcoin im Zuge dieser globalen Finanzkrise [in] 2008 und 2009 geboren wurde

Gold war in vielerlei Hinsicht ein sicherer Hafen. Es ist zu Beginn der Liquiditätskrise 2008 zwar gesunken, aber dann haben Sie gesehen, dass es einen großen Aufschwung genommen hat, und ich denke, wir werden insgesamt eine ähnliche Entwicklung und eine ähnliche Chance auf dem Kryptomarkt sehen. “

In Bezug auf das digitale Asset XRP wird Ripple laut Garlinghouse seine Verwendung bei grenzüberschreitenden Überweisungen angesichts der steigenden Nachfrage nach digitalen Zahlungen weiterhin gezielt einsetzen.

„Wir werden uns weiterhin darauf konzentrieren, wie wir XRP als wirklich effektives Instrument für Zahlungen einsetzen. Wir sehen eindeutig, dass die Dynamik des Lockdown Shelter-in-Place einen großen Einfluss auf Cash-First-Überweisungsunternehmen hat. Wenn Sie also nicht in ein physisches Geschäft gehen können, sollten Sie natürlich damit rechnen, dass dies sinkt.

Wir haben aber auch einen deutlichen Anstieg bei Digital-First-Playern festgestellt. Verschiedene börsennotierte Unternehmen haben in ihrem bargeldorientierten Geschäft einen Rückgang von 30% bis 40% verzeichnet, aber wir haben einen Anstieg von 80% bis 100% bei denjenigen festgestellt, die zuerst digital arbeiten, und das war offensichtlich sehr gut. “

Eine kurze Geschichte des UX-Designs und seiner Entwicklung

Wenn Sie an User Experience Design denken, ist das ein Begriff, den wir sofort mit Apps und Websites in Verbindung bringen. Und gerade wenn man sich ein typisches Berufsbild in Brasilien eines UX-Designers vor Augen führt, kann es einen dazu verleiten, es als ein modernes Konzept zu betrachten. Der Begriff wurde erstmals 1993 von dem Kognitionspsychologen und Designer Don Norman geprägt, als er bei Apple Computer arbeitete – aber der UX-Bereich ist älter als der Begriff.

Bitcoin Trader in Italien erklärt UX

Deshalb fordere ich Sie heraus, mit mir die Geschichte von UX zu erforschen, da sie für das Verständnis dieses Feldes entscheidend ist. Wenn Sie neu bei UX sind, dient dies als eine großartige Einführung in das Feld, und wenn Sie ein erfahrener Profi bei Bitcoin Trader sind, könnte es Sie vielleicht einfach dazu bringen, anders zu denken.

Auch wenn Sie die Geschichte als etwas betrachten, das Sie bereits in der High School gelernt haben, kann die Kenntnis unserer Geschichte wertvolle Einblicke in die Zukunft geben. Lassen Sie uns also einen Blick auf die Benutzererfahrung und ihre Ursprünge werfen.

4000 v. Chr.: Feng Shui und die Bedeutung des Raums

Die grundlegendsten Prinzipien von UX lassen sich bis 4000 v. Chr. bis zur alten chinesischen Philosophie des Feng Shui zurückverfolgen. Sie bezieht sich auf die räumliche Anordnung von Objekten in Bezug auf den Energiefluss. In der Praxis geht es bei Feng Shui darum, die Umgebung so optimal, harmonisch oder benutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, und zwar von der Anordnung und dem Rahmen bis hin zu Materialien und Farben.

Wenn Sie sich immer noch fragen, was eine alte chinesische Philosophie mit dem UX-Design zu tun haben könnte, lassen Sie es mich erklären. Wenn Sie ein Innenarchitekt wären, der die Möbel so anordnet, dass es für den Bewohner leicht ist, sich im Raum zurechtzufinden, würde ein UX-Designer ähnliche Prinzipien auf die Aufgabe anwenden, eine mobile App oder eine Website zu erstellen. Das Endziel ist dasselbe: eine intuitive, benutzerfreundliche Erfahrung zu schaffen.

500 v. Chr.: Die alten Griechen und die Ergonomie

Eine weitere Spur von UX-Ursprüngen findet sich im antiken Griechenland. Es gibt Hinweise darauf, dass die griechischen Zivilisationen im 5. Jahrhundert v. Chr. ihre Werkzeuge und Arbeitsplätze nach ergonomischen Prinzipien gestaltet haben.

Aber was hat das mit UX zu tun? Für diejenigen, die es nicht wissen: Die Ergonomie – auch bekannt als menschliche Faktoren – ist die wissenschaftliche Disziplin, die sich damit befasst, wie Menschen mit anderen Elementen eines Systems interagieren, und „der Beruf, der Theorie, Prinzipien, Daten und Methoden zur Gestaltung anwendet, um das menschliche Wohlbefinden und die Gesamtleistung des Systems zu optimieren“.

The role of the money supply – Why debates about a bubble are often irrational

These days many self-proclaimed experts take the floor when it comes to crypto currencies. Often the word bubble can be heard in this context. Neither criticism nor comparisons are saved, either with the tulip mania of the 17th century or the New Economy of the late 1990s. We take a closer look at the argumentation and classify it.

At the same pace, forecasts for Bitcoin evolution in astronomical highs and enormous lows

Most media are predicting a terrific crash. A yield of 18,000 % is hardly comprehensible for many. A new, unique product that has never existed before. Where is this to end? An imminent end is inevitable. That’s how many people think about Bitcoin these days, but not about technology companies like Apple. The 18,000 % yield has not only brought Bitcoin, but also Bitcoin evolution Apple over the last 14 years. The perception in the media is currently quite distorted.

So it’s time to take a neutral look at the development of crypto currencies and put it into perspective. Professional investors like to hedge their portfolios with gold. The same investors today complain about the trustworthiness and meaningfulness of Bitcoin. But they both have one thing in common: they are only valuable because the majority of investors see it the same way. It goes without saying that Bitcoins become worthless if nobody shows more interest in the crypto currency. However, the same applies to gold: if the perception of gold changes, the price would plummet. The industrial use of gold is not the only reason for the high market value. Those who hold a troy ounce of gold in their hands profit only to a very limited extent from pure possession. Nevertheless, the commodity has long been valued as a „safe haven“. Bitcoin, on the other hand, is increasingly accepted as a means of payment. It would be wrong to say that Bitcoin is independent of politics. The news from China and Korea in recent weeks shows this in particular. Many governments are displacing digital currencies or issuing concrete bans.

Advantages of a Bitcoin evolution

However, crypto currencies stand for a freedom that classic fiat currencies do not offer. Read more about it here: https://www.geldplus.net/en/bitcoin-evolution-review/ Officially, central banks and politics are separate in democratic countries, but the influence cannot be denied. However, no state has direct access to the properties of crypto currencies. This is a major advantage in times of growing political instability and restrictions on civil liberties. The example of Bitcoin evolution Venezuela shows how much a state guarantee is worth. The bolivar is almost worthless, inflation has risen dramatically. Many countries experienced comparably terrible inflation in the last century, in some cases several times. A national currency is thus in no case a guarantor for security.

But Bitcoin’s money supply is still small from an international point of view. We are currently talking at Bitcoin about a market capitalisation of 200 billion or 0.2 trillion US dollars. This is very small compared to the money supply of the two most important economic areas in the world, the USA and the EU. Even all crypto currencies in circulation are around 0.5 trillion US dollars. The smallest money supply, M1, comprising cash and demand deposits, is currently around USD 10 trillion in the euro area and USD 3.6 trillion in the USA. A comparison with the money supply M1 is not sufficient, as it primarily covers cash. The money supply M2 also includes short-term savings products. This is a more suitable indicator, as many Bitcoin and other currencies now represent an investment instrument for investing money. The money supply M2 for the two economic areas is 13 trillion (USA) and 14 trillion US dollars (Europe) respectively.

For completeness, the money supply M3 should also be mentioned. It is relatively close to M2, and also includes savings products that run for even longer. However, the amount for M3 is no longer published regularly.

So far, we are only talking about two, albeit large, economic areas. The entire Asian region is not yet included. And it is there that digital currencies meet with a lot of enthusiasm. The global money supply is therefore many times the market capitalization of all crypto currencies. In other words, there is still plenty of room for growth.

Also the Bitcoin (or another Krytpow currency) is still no competition to the current foreign exchange trading volume – thus the daily trade of Fiatwährung, also FX-Trading mentioned. This number is about 6 trillion US dollars daily! Bitcoins are daily in the equivalent value of approximately 1.5 Mil